Maske zum eigenen Schutz und der Umgebung

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir alle sind in der Pflicht, die Ausbreitung des Corona-Virus so gering wie möglich zu halten. Wir alle können dazu enorm viel beitragen. 

Der Wegfall der Maskenpflicht aufgrund einer Minipartei gegen den Willen der Mehrheit des deutschen Volkes und wider alle Vernunft und bei noch nie dagewesener Krankheitshäufigkeit von Corona, ist eine rein politische und keine medizinische Entscheidung.

Omikron überträgt sich meist schon 1-2 Tage, bevor die Schnelltests anschlagen.

Will man sich selbst und seine Umgebung schützen, dann greifen Sie auch weiter zur FFP2-Maske.

Ich rufe Sie deshalb weiterhin auf, den Mund-Nasen-Schutz konsequent in Räumen umzusetzen.

Schützen Sie andere und damit auch sich selbst!

Weiterhin gilt in Praxen die Maskenpflicht. Und sollte sie mal fallen, wird sie weiterhin bei uns gelten.

Kommen Sie bitte nur mit FFP2-Maske in unsere Praxis. 

Wir danken für Ihr Verständnis.

Und noch etwas:  Mund-Nasenschutz heißt auch ÜBER  die Nase und nicht nur über den Mund. Auch im Wartezimmer! 

Ich wünsche Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

Ihr Dr. Helmut Horn, Stand 03.04.2022